MÖDLINGER STADTVERKEHRSMUSEUM

A - 2340 Mödling,
Tamussinostraße 3

„Eine Fahrt mit dem 360er“

 heißt die neue Schau des Mödlinger Stadtverkehrsmuseums, die am 3. Mai um 10h eröffnet wurde.
Die Strecke von Mauer nach Mödling wird auf vielen Schautafeln in Plan und Bild  dokumentiert. Etliche Aufnahmen werden hier das erste Mal gezeigt! Waggons der leider schon historischen Linie sind in unserem Museum ebenso zu sehen, wie viel „drumherum“, wie Signalleuchten, Fahrscheine und etliches andere.
Beim Betrachten der Bilder kann man erkennen, wie sehr sich im vergangenen halben Jahrhundert auch die Gegend verändert hat. Umso erstaunlicher ist es, dass es einige Relikte von damals gibt, die sich bis zum heutigen Tage erhalten haben. Ob ein Gleisrest beim Felsenkeller oder der eine oder andere Mast, beim genauen Hinsehen findet sich auch im 21. Jahrhundert  noch die eine oder andere Spur von damals!


Die Bilder zeigen unseren Museums-K 2426 in der Schleife Rodaun und die Endstelle Mödling.
Beide Fotos: Ing. Erich Krenn (1967)

Bilder der Eröffnung

Einige Bilder von der Eröffnung am 3.Mai 2015

Vergrößerte Versionen durch Anklicken der Bilder ...

 



Vor der Eröffnung ...


              Dipl.Ing. Knoll, Dr. Standenat, Ewald Spiehs                                Dr. Standenat umgeben von den Politladies Mödlings

 

Dr.Standenat bei seiner Eröffnungsansprache

 

Vizebürgermeister Mag.Gerhard Wannemacher (Grüne) bei seiner Rede

 

Dr. Karin Wessely (SPÖ) die neue Kulturstadträtin Mödlings

#

Altbürgermeister Werner Burg bei seiner Rede

 

Mag. Wannemeacher und Dr. Wessely beim Zerschneiden des Ausstellungseröffnungsbandes

 

Martin Mannsbart

Mag. Wannemacher beim Betrachten der Schau

Peter Schmied, Kurt Sedlacek(vorne), DI SR Josef Michlmayr (hinten) und Peter Macho

Dr. Standenat und Dr. Wessely

Bilder: Sabine Grahsner, Roman Lilich, DI Knoll